Keiner wird gewinnen – warum es möglicherweise keinen RaketenSEO gibt

RaketenSEO

Heute abend gegen 22 Uhr geht der RaketenSEO-Wettbewerb zu Ende. Wenn es dumm läuft, gibt es aber keinen Gewinner und Sparhandy spart sich die Preise, ein iPhone 6 und ein Jahr die „Allnet-Flat L“.

In der Ausschreibung steht klar formuliert, was am Ende zählt:

„… Was am Ende zählt ist, dass ihr am 10.09.2014 gegen 22 Uhr, wenn wir https://www.google.de/search?hl=de&q=raketenseo live beim Hurra OMClub aufrufen, bei Google und im Dynapso Monitoring auf Platz 1 steht. …“

Quelle: Sparhandy

Es gewinnt also derjenige, der am 10.09.2014 gegen 22 Uhr bei Google und bei Dynapso auf Platz 1 steht. Und heißt und, und damit fangen die Probleme an.

Das was Google direkt anzeigte und was in Monitoring zu sehen ist, kann voneinander abweichen. Wenn es ganz dicke kommt, ist bei Dynapso um 22 Uhr mal wieder das verkorkste https-Ranking zu sehen. Das stimmt mit Sicherheit nicht mit dem aktuellen Google-Ranking überein. Es sei denn, eine der Seiten klettert wirklich noch auf den ersten Platz, was aber eher unwahrscheinlich ist.

Im besten Fall gewinnt also Rankboost ein iPhone 6, im schlechtesten Fall werden nur die mobilen Akkus verteilt. Man wird sehen…