Xovilichter-Ranking für zwei Tage aus den SERPs verschwunden

Xovilichter-Ranking weg

Xovilichter-Ranking weg

Vielleicht ist es ja irgendwem aufgefallen, letzte Woche war mein Xovilichter-Rankingmonitor für fast zwei Tage aus den SERPs verschwunden.

Da ich vorhin gerade erst bei Ronny gelesen hatte, daß wohl schon einige Seiten einem Hacker-Angriff zum Opfer gefallen waren, möchte ich für meinen Fall Entwarnung geben.

Den Bock habe ich selbst geschossen bzw. mir das Ei selbst gelegt. Ohne jetzt in die technischen Details zu gehen sei nur soviel gesagt: Ich hatte den Google-Bot per 403 Forbidden ausgesperrt.

Das ist im allgemeinen keine Gute Idee, denn 403 ist für Google ein stärkeres Signal als z.B. ein 404 Status-Code. Der eher allgemeine Fehler 404 Not Found wird von Google für eine längere Zeit wohlwollend ignoriert, da von einem technischen Fehler ausgegangen wird (Seite versehentlich gelöscht). Der Statuscode 403 hingegen tritt üblicherweise nicht zufällig oder durch ein Versehen auf. Hier geht Google davon aus, daß die Verweigerung des Zugriffs beabsichtigt ist.

Wie auch immer, interessant war zu sehen, daß in der Zeit der Aussperrung andere Seiten hier von gerech.net (nicht aus.gerech.net!) plötzlich im Ranking auftauchte, wenn auch deutlich schlechter platziert (siehe Ranking-Diagramm oben). Google ordnet die Subdomain aus.gerech.net als der Hauptseite gerech.net zu. Das wird vermutlich auch dadurch verstärkt, daß Info/Kontak und der Autoren-Link von der Subdomain auf die Hauptdomain zeigen.

Erfreulich ist, daß ich dem Fehler mit den Google-Webmaster-Tools relativ schnell auf die Schliche gekommen bin und daß der Ausfall sich nicht negativ auf das Ranking ausgewirkt hat. Die Seite liegt wie in meinem 3-Wochen-Rückblick erwähnt recht gut im Rennen.

Puhhh, alles noch mal gut gegangen. :-)